Auswärts in Regensburg


Wichtige Informationen für alle Fans, die sich auf den Weg nach Regensburg machen!

Fanutensilien

  • Kleine Fahnen
  • Bis zu 15 Doppelhalter
  • Bis zu 10x große Schwenkfahnen
  • 3x Trommeln
  • 3x Megafone
  • Zaunfahnen: Dürfen in den Blöcken N1 und N2 an den Zaun und die Wellenbrecher und an sonstige freie Flächen gehängt werden; in allen anderen Blöcken sind keine Zaunfahnen / Banner gestattet. Ebenso nicht an den Fluchttoren.
    Ausnahme:Das Fluchttor lässt sich weiterhin problemlos öffnen und in den Mundlöchern!

Allgemeine Infos

Stadionöffnung:

Das Stadion öffnet um 17.00 Uhr.

Tageskasse:

Eine Gästekasse wird am Spieltag geöffnet sein (90 Minuten vor Spielbeginn). Hier kann ausschließlich bargeldlos bezahlt werden.

Catering:

Im Stadion wird an allen Kassen bargeldloses Bezahlen (Giro, Kredit, Smartphone) und nur an ausgewiesenen Kassen Bargeldzahlung möglich sein. Beachtet hierfür die Schilder über den Kassen.

Rucksäcke und Taschen:

Erlaubt sind 0,5l PET-Flaschen und Taschen (< DinA4). Eine kostenfreie Abgabemöglichkeit von Rucksäcken ist am Gästeeingang gewährleistet. (Solange der Platz vorhanden ist.)

Anreise mit dem PKW

Parkplatz P3 steht für Gästefans zur Verfügung.

Das Stadion liegt unmittelbar an der Autobahn A3 (Ausfahrt 100a Regensburg-Universität). Aufgrund der Ausbauarbeiten auf der A3 wird es Stand heute zu keinen Störungen an unserem Spieltag kommen. Hierzu kann es jedoch zu kurzfristigen Änderungen kommen.

Aus Richtung Hof/Nürnberg/München kommend der Autobahn A3 ab Autobahnkreuz Regensburg Richtung Passau folgen. Dort die erste Ausfahrt (100a Regensburg-Universität) abfahren und an der ersten Ampel rechts abbiegen. An der nächsten Ampel geradeaus fahren und dann gleich rechts in den Parkplatz P3 (Gäste) fahren. 

Das Parken ist für Busse im Gästebereich kostenlos. 

Für PKWs wird von der Stadt Regensburg eine Parkgebühr in Höhe von 5 Euro erhoben, welche in Münzen (!) oder über die RVV App bezahlt werden kann.

Anreise mit Öffentlichen Verkehrsmitteln

Für die Fahrt zum Stadion bzw. nach dem Spiel zurück zum Bahnhof steht grundsätzlich der reguläre Shuttleservice (Linie F) bzw. der Linienverkehr der Regensburger Verkehrsbetriebe zur Verfügung. Sollten Gästefans sich in diesem Shuttle zu erkennen geben, wird neben der Bushaltestelle an der Franz-Josef-Strauß-Allee, die Haltestelle an der Galgenbergstraße angefahren und über Durchsagen den Fahrgästen mitgeteilt. Die Nutzung ist bei Besitz einer gültigen Eintrittskarte kostenfrei.

Schließfächer zum Versperren persönlicher Gegenstände sowie Toilettenanlagen befinden sich auf Bahnsteig 1.

Der Zugang zum Gästeblock ist ausschließlich über den Gästeparkplatz P3 möglich.

Die Entfernung zum Stadion vom Bahnhof beträgt ca. 3,3 km und ein Fußmarsch dauert in etwa 45 Minuten.

Bei einer geschlossenen Zuganreise von Gästefans wird ein gesonderter Shuttlebus zur Verfügung gestellt. Dieser wird dann auf dem Bahnhofsvorplatz auf Höhe des nördlichen Ausganges bereitgestellt und fährt direkt den Parkplatz P3 an. Die Begleitung zu den Shuttlebussen erfolgt ggfs. durch die Bundespolizei.

Bei Rückfragen hierzu steht Euch unser Fanbeauftragter Patrick Benninger (E-Mail: benninger@sgf1903.de , Tel.: 0911 976768-373), gerne zur Verfügung. 

Wir wünschen allen Kleeblatt-Fans eine gute Anreise! 


Quelle: https://www.sgf1903.de/aktuell/nachrichten/abseits-des-rasens/20221005-auswaertsinfos-regensburg/

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Oktober Programm

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Monatsprogramm September

Veröffentlicht unter Allgemeines, Termine | Kommentare deaktiviert für Monatsprogramm September

Reclaim the game

Migrant workers aus Katar zu Gast in Fürth

Beginn: 19:03 Uhr
Einlass: 18:00 Uhr

Ob Olympische Spiele oder Weltmeisterschaften: Sportgroßveranstaltungen kommen zunehmend in die Kritik, da mit ihnen nicht nur massive Umweltverschmutzung und Ressourcenverbrauch, sondern auch Ausbeutung, Vertreibung und Unterdrückung einhergehen.

Vier Gäste aus Nepal und Kenia berichten von ihren Erfahrungen auf den Baustellen für die Fußballweltmeisterschaft 2022 und von ihren Kämpfen, um die Arbeitsbedingungen in Katar für migrantische Arbeiter:innen zu verbessern.

Wie wirksam sind die Arbeitsrechtsreformen, die Katar angestoßen hat? Welche Probleme bleiben für gewerkschaftliche und informelle Organisierung von Arbeiter:innen bestehen? Welche Forderungen wollen wir an FIFA und DFB für künftige Standortvergaben von Fußballweltmeisterschaften richten? Wie können wir solidarisch mit den Arbeiter:innen in Katar sein? Diese Fragen diskutieren wir mit unseren Gästen aus Gewerkschaften, Politik und migrantischer Selbstorganisation (dt-engl simultanübersetzt).

Unsere Gäste sind:

Binda Pandey, die als stellvertretendes Mitglied des Verwaltungsrates der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) für den nepalesischen Gewerkschaftsdachverband GEFONT – General Federation of Nepalese Trade Unions an den Verhandlungen mit der katarischen Regierung beteiligt war, heute Abgeordnete im nepalesischen Parlament für die Communist Party of Nepal (Unified Marxists-Leninists)

Krishna Shrestha, Vertreter des nepalesischen Migrant Workers Network in Katar

Jeevan Taramu, Berater Zweigstelle GEFONT in Katar

Malcolm Bidali, ehemaliger migrantischer Arbeiter in Katar und Mitgründer von Migrant Defenders, Kenia

Moderation: Christoph Ruf, Sportjournalist

* * * * *

Materialien und weitere Informationen dazu unter www.rosalux.de/fairplay

* * * * *

Eine Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Kooperation mit dem Kurt-Eisner-Vereins, dem Fanprojekt Fürth und der Stradevia 907 Spielervereinigung Fürth.

Veröffentlicht unter Termine | Kommentare deaktiviert für Reclaim the game

Fürth Färben

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Faninfos für das 269. Frankenderby

Am 23.07.2022, den zweiten Spieltag ist das 269. Frankenderby angesetzt.
Alle Infos findest Du auf der Seite der Spielvereinigung.

Zur Anreise mit der U-Bahn hier ein paar wichtige Informationen, die wir den o.g. Infos im Wortlaut entnommen haben :

„Treffpunkt für alle Fans der Spielvereinigung, die mit der Sonder-U-Bahn zum Derby anreisen wollen, ist am Samstag um 9:30 Uhr am Fürther Hauptbahnhof. Ab 10 Uhr wird die erste von insgesamt drei U-Bahnen in Richtung Messe losfahren.

Wir bitten darum, dass auf ein Schieben und Drängeln im unteren Bereich des Hauptbahnhofes verzichtet wird. Es wird zu kurzen Wartezeiten kommen, daher bitten wir um etwas Geduld und Rücksicht gegenüber den wartenden Kleeblatt-Fans.

Erst, nachdem alle Sonder-U-Bahnen an der Haltestelle Messe angekommen sind, wird gemeinsam zum Stadion marschiert.“

Wir sehen uns am 2. Spieltag!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Juli Programm

Veröffentlicht unter Termine | Kommentar hinterlassen

Rückblick Gedenkstättenfahrt 26.–30. Mai 2022)

Die Spielvereinigung hat einen sehenswerten Rückblick zur gemeinsamen Gedenkstättenfahrt nach Oświęcim veröffentlicht. Diesen möchten wir an dieser Stelle mit euch teilen:

Veröffentlicht unter Projekte | Kommentar hinterlassen

Juni Programm

Veröffentlicht unter Termine | Kommentar hinterlassen

15 Jahre Horidos 1000

Für infos hier klicken

Vorverkauf 15 Jahre Horidos 1000 Ultras

Die Tage sind gezählt. 15 Jahre Horidos 1000 Ultras! Da wir im Sportpark nach Ablauf der Saison 21/22 keinen Vorverkauf mehr anbieten können, haben wir ab sofort andere Möglichkeiten geschaffen. Sichert euch daher umgehend eure Tickets an folgenden Anlaufstellen:

Immer Mittwoch: 16 – 21 Uhr im Fanprojekt Fürth (Theresienstr. 17)
Immer Donnerstag: 19 – 21 Uhr im Fanbunker Fürth (Kronacher Str. 22)
(Feiertage ausgenommen!)
Für Rückfragen wendet euch an info@horidos.de!

Kommt vorbei und feiert mit uns die dritte Generation Ultra in Fürth!

18.06.22 – Stadthalle Fürth – Beginn: 18 Uhr!

15 Jahre Horidos 1000 Ultras – Durch Liebe angetrieben!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen