Stadionverbote

Ihr habt ein Stadionverbot erhalten oder es wurde Euch angekündigt? Keine Panik! Wendet Euch an uns und wir werden Euch bei Eurem weiteren Vorgehen unterstützen. Für betroffene Fans, die ein Stadionverbot durch die Spielvereinigung Fürth erhalten haben, gibt es bei uns ein bewärtes Stadionverbotsgremium.

Ein Stadionverbot sollte das letzte Mittel zur Durchsetzung des Hausrechts für die Vereine sein. Vor der Aussprache von (bundesweiten) Stadionverboten kann laut den DFB-Richtlinien den Betroffenen durch den Verein eine Anhörung ermöglicht werden. Diese Anhörung findet vor dem oben schon erwähnten Stadionverbotsgremium statt.

Mitglieder des Stadionverbotsgremiums

– Stadionverbotsbeauftragter der Spielvereinigung
– Sicherheitsbeauftragte der Spielvereinigung
– ein Fanbeauftragter der Spielvereinigung
– ein Vertreter des Fanprojekts Fürth

Was macht das Gremium?

Das Gremium gibt Euch die Möglichkeit einer mündlichen Anhörung. Es berät über die angehörten Fälle und spricht eine Empfehlung für den Stadionverbotsbeauftragten aus (z.B. Aufhebung eines SV; SV auf Bewährung aussetzen, evtl. unter Auflagen; Reduzierung eines SV, evtl. unter Auflagen). Das Gremium hat eine beratende Funktion, die endgültige Entscheidung obliegt dem Stadionverbotsbeauftragten des Vereins.
Die Stadionverbotskommission wirft ihren Blick dabei auf die Frage, ob von der beschuldigten Person in Zukunft sicherheitsbeeinträchtigendes Verhalten zu erwarten ist und stellt die Schuldfrage nicht in den Fokus.

Ein Mitarbeiter des Fanprojekt begleitet Dich gerne in die Kommission und unterstützt Dich dabei, frag uns!